Exklusiv: Interview mit Ali Alfoneh über die westliche Sanktionspolitik

Saeed Ghasseminejad, Sprecher der Liberalen Studenten Irans, im Interview mit Ali Alfoneh (American Enterprise Institute):

Ali Alfoneh is resident fellow at American Enterprise Institute. His “research areas include civil-military relations in Iran with a special focus on the role of the Islamic Revolutionary Guards Corps in the Islamic Republic.” The Persian version of this interview has been published in cheragh-e-Azadi.

1-          Some argue against economic sanction because it affects all the people of a country, who barely had a role in government’s decisions (in case of Iran people widely and openly protested against the government and political system).Therefore these critics believe the economic sanction cannot be morally justified. Are they right?

The United States Government and the United Nations Security Council have done their utmost to impose so called intelligent sanctions against the Islamic Republic rather than general sanctions directed against the entire economy. Targeting the economic interests of the Islamic Revolutionary Guards Corps (IRGC) is an indication of this. However, unintended side effects are unfortunately unavoidable.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in News. Leave a Comment »

Sonntag: Kundgebung gegen iranischen Außenminister in Wien

Österreich gibt mal wieder die Avantgarde bei der Hofierung des Regimes. Am Sonntag findet dagegen ab 10 Uhr am Wiener Minoritenplatz eine Kundgebung statt.

Wer vorab gegen den Empfang von Mottaki protestieren möchte, kann das z.B. hier tun:

michael.spindelegger@bmeia.gv.at (Außenminister)
johannes.kyrle@bmeia.gv.at (Generalsekretär)
friedrich.stift@bmeia.gv.at (Leiter der Nahostabteilung)

Der Aufruf zur Kundgebung:

Stoppt Ahmadinejad & Mottaki!
Gegen die Hofierung des iranischen Regimes!

Sonntag, 25. April 2010, ab 10:00 Uhr
Minoritenplatz, 1010 Wien

Organisiert von dem Bündnis STOP THE BOMB

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in News. 2 Comments »

“Iran im Weltsystem”. Neues Buch im Mai

Im Mai erscheint im Studienverlag der Band “Iran im Weltsystem. Bündnisse des Regimes und Perspektiven der Freiheitsbewegung”. Das Inhaltsverzeichnis findet sich hier: http://www.studienverlag.at/titel.php3?TITNR=4939
Erhältlich und vorbestellbar im Buchhandel oder direkt über den Verlag, der in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien portofrei und gegen Rechnung liefert.

Veröffentlicht in News. Leave a Comment »

Kundgebung in Wien am 10. Februar

Keine Unterstützung für das iranische Regime!
Kundgebung gegen die Feiern zum 31. Jahrestag der “islamischen Revolution”

Mittwoch, 10. Februar 2010, 18:00 Uhr
Vor der Residenz des iranischen Botschafters in Wien, Lainzer Straße 28, Hietzing (Straßenbahn 60)

Am 11. Februar jährt sich zum 31. Mal der Jahrestag der “islamischen Revolution” in Iran. Wie jedes Jahr feiert das iranische Regime sich an diesem Tag selbst – auch in Wien. Am 10. Februar findet in der Residenz des Botschafters des iranischen Terrorregimes in Hietzing ein offizieller Empfang statt. Wir meinen, es gibt an diesem Tag nichts zu feiern außer 31 Jahre Widerstand gegen dieses menschenverachtende Regime. 31 Jahre “Islamische Republik” bedeuten 31 Jahre Terror nach innen und außen: Verfolgung von Gewerkschaftern, nationalen und religiösen Minderheiten, studentischen Aktivisten, Homosexuellen, Frauen und Oppositionellen. Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in News. Leave a Comment »

Stoppt die Abschiebung von Asghar Hedayati in den Iran!

Iranian Railroad for Queer Refugees bittet um Ihre Unterstützung:

Asghar Hedayati is 40 years-old Iranian gay man who has been seeking asylum in Norway since 2003. (…) He has now received a letter from the Norwegian government that he has to leave by January 25, 2010 and he does not know what will happen in next day.

Schreiben Sie der norwegischen Regierung, um die Abschiebung von Asghar Hedayati zu stoppen:

Mr. Knut Storberget, Minister of Justice and the Police
E-mail: postmottak@jd.dep.no
Phone: Switchboard +47 22 24 90 90
Mailing address: Postboks 8005 Dep, 0030 Oslo, Norway

Immigration Appeals Board of Norway – Utlendingsnemnda
Email: postmottak@une.no
Telephone: +47 21 08 50 00
Mailing address: Utlendingsnemnda, Postboks 8165 dep. 0034 Oslo, Norway

Eine Vorlage des Protestschreibens und weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht in News. Leave a Comment »

Protest gegen iranisches Regime im Berliner Maritim-Hotel

Nachstehend ein Brief der exiliranischen Organisation CODE an das Maritim-Hotel in Berlin, das dem iranischen Regime Räumlichkeiten für seine “Revolutionsfeier” am 9. Februar zur Verfügung stellt. Wer Briefe schicken möchte, die nicht über das iranische Nuklearprogramm und die Bedrohung Israels schweigen, kann das z.B. hier tun: http://www.maritim.de/de/kontaktformular

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in News. 3 Comments »

Protest gegen Iran-Geschäfte in Bochum und München

Diese und kommende Woche finden in Bochum und München Protestveranstaltungen von STOP THE BOMB gegen Iran-Geschäfte deutscher Unternehmen statt. Das Handelsvolumen von Siemens im Iran belief sich allein im Jahr 2008 auf über 430 Millionen Euro. SiemensNokia hat jene Überwachungstechnologie an das Regime geliefert, die nun gegen die iranische Freiheitsbewegung zum Einsatz kommt. Und am ThyssenKrupp-Konzern ist die “Islamische Republik” gleich direkt beteiligt.

Donnerstag, 21. 1. 2010
Bochum, 8:30
Protest gegen Iran-Geschäfte bei der ThyssenKrupp Hauptversammlung
Ruhr-Congress-Halle, Stadionring 20

Dienstag, 26. 1. 2010
München, 8:30
Protest gegen Iran-Geschäfte bei der Siemens-Hauptversammlung
Luz-Long-Ufer, Olympiaschwimmhalle

Mehr Informationen bei STOP THE BOMB Deutschland.

Veröffentlicht in News. 1 Comment »
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 49 Followern an