Katz-und-Maus-Spiel mit iranischen WMD*-Händlern

Das Office of Foreign Assets Control (OFAC) des US-Finanzministeriums, zuständig für Wirtschafts- und Handelssanktionen gegenüber ausgewählten Ländern und ihren Agenten, Terroristen und Drogenhändlern, hat gestern seine neue Non-Prolifaration-Liste veröffentlicht, darunter natürlich auch iranische Firmen. Schon bei den oberen Einträgen geht’s los. Man kann gut nachverfolgen, wie die Firmen ihre Alias-Namen wechseln.

Stand: 30. Juli 2009

OFFICE OF FOREIGN ASSETS CONTROL / SPECIALLY DESIGNATED NATIONALS AND BLOCKED PERSONS

Einfach nur die Datensätze (pdf-Datei) runterscrollen. Sie sind alphabetisch aufgelistet. Vor den Alias-Namen steht immer „a.k.a.“, also engl. für alias.

Die Liste ist sehr umfangreich. Also einfach abwarten bis sie sich öffnet.

http://www.treas.gov/offices/enforcement/ofac/sdn/t11sdn.pdf

——————
*WMD: Weapons of Mass Destruction

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: