Die Revolutionswächter kaufen den Iran auf

Teheran entwickelt sich zu einer Militärdiktatur. Die Revolutionsgarden weiten ihren Einfluss auf Politik und Wirtschaft aus.
Die regimetreue Miliz übernimmt Staatsbetriebe meist zu günstigen Konditionen.

Den Artikel lesen

Besonders interessant dieser Teil:

Die Proteste der Bevölkerung gegen die Wahlfälschung waren so massiv, dass Chamenei offenbar zunächst zögerte, wie er handeln sollte. Der entscheidende Augenblick kam, erzählt Aserbaidschans Präsident Ilhalm Alijev dem Staatssekretär im US-Außenministerium James B. Steinberg, als Chamenei auf dem Höhepunkt der Proteste einen Hubschrauber bestieg, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Alijev sagte, in Wahrheit habe Oppositionskandidat Mussawi die Wahl gewonnen. „Er gewann mit einem großen Vorsprung. Wir sind uns dessen sicher. Es gab eine unglaubliche Wahlbeteiligung von 90 Prozent und große Manipulation bei der Auszählung.“ Als die Proteste immer größer wurden, habe Chamenei, so berichtet Alijew unter Bezug auf „eine gut platzierte Quelle“, im Hubschrauber die Demonstrationen überflogen. „Er sah eine Million Menschen in den Straßen“, heißt es in der geheimen Depesche, die laut Briefkopf auch an die CIA geschickt wurde. „Das war der Augenblick, da er Angst bekam und sich entschloss, Ahmadinedschad um jeden Preis zu stützen.“

Veröffentlicht in News. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: