Mord im Windschatten

Die jüngsten Ereignisse im Nahen Osten beflügeln das Regime der „Islamischen Republik Iran“ auf seine Art. Gegen die Vorstellung des Aufbegehrens soll ihm das vorbeugende Morden helfen. Dazu gehört sicherlich auch die Erwartung, daß man momentan im Westen nicht so genau hinschaut. Heute Morgen war Zahra Bahrami an der Reihe, ein „prominenter“ Fall.

HRANA reports that the Dutch-Iranian national Zahra Bahrami, arrested just after the Ashura demonstrations of December 2009, was put to death this morning on the charge of drug possession.

Bahrami, who had returned to Iran before Ashura to see her daughter, was in legal limbo for months before Dutch authorities realised she was one of their citizens. Tehran refused to let them see her, however, as it does not recognise dual nationality.

Initally Bahrami was charged with „mohareb“ (war against God), but Iranian officials shifted the emphasis to her alleged possession of a kilogramme (2.2 pounds) of cocaine. No evidence was ever produced to support the claim.

mehr bei enduring america

Veröffentlicht in News. Schlagwörter: , , , . 1 Comment »

Eine Antwort to “Mord im Windschatten”

  1. Zahra Bahrami ist heute morgen hingerichtet worden | windy lookout Says:

    […] Iran läuft, an dem sich von Kabul bis Berlin 38 Städte beteiligt haben. Andererseits ist es ein Mord im Windschatten, darauf spekulierend, dass die mediale Aufmerksamkeit gerade mehr mit Tunis, Cairo, Jemen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: