„Zu Gast bei Freunden“

Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad wird anlässlich des Opec-Treffens Anfang Juni nicht nach Wien kommen. Hochrangige Vertreter des iranischen Regimes werden aber regelmäßig von österreichischen akademischen Instituten eingeladen.

von Stephan Grigat

In Österreich ist alles möglich. Wenn man hierzulande etwas über das iranische Regime wissen will, das brutal gegen die eigene Bevölkerung vorgeht und Israel vernichten möchte, lädt man sich einen Vertreter eben dieses Regimes des Vernichtungswahns ein. Am 31. Mai bat das renommierte Österreichische Institut für internationale Politik (ÖIIP) in Wien zu einer Podiumsdiskussion über »Abrüstung« und den Atomwaffensperrvertrag. Einer der Vortragenden war Ali Asghar Soltanieh, der ständige Vertreter der »Islamischen Republik« Iran bei den Vereinten Nationen in Wien. Wenige Tage vorher hatte er in der Diplomatischen Akademie sprechen dürfen. Und nun darf man grübeln, welche Erkenntnisse sich die Veranstalter von einem Repräsentanten des ira­nischen Regimes über die tatsächlichen Ambitionen der Führung in Teheran erwarten.

Den ganzen Artikel lesen

Veröffentlicht in News. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: