„Der Iran befindet sich mitten in einer Revolution“

Die iranisch-deutsche Publizistin Saba Farzan sieht den Iran auf einer Stufe mit dem „totalitären“ Regime in Syrien. „Die Situation im Iran lässt sich nicht mit der in Ägypten oder Tunesien vor dem Sturz des Regimes vergleichen“, sagt Saba Farzan am Montagabend bei einer öffentlichen Debatte mit dem kurdisch-iranischen Aktivisten Hiwa Bahrami auf Einladung der Aktivistengruppe „Stop the bomb“ in Wien.

Die Substanz der Zivilgesellschaft hätte sich seit den 2009 abgehaltenen Präsidentschaftswahlen im Iran dauerhaft verändert, so Farzan. Seien auch die Straßen leer und die Gefängnisse voll, so wäre diese Betrachtungsweise zu kurz gegriffen. Während die Proteste abgeebbt seien, um Menschenleben zu schützen, würde sich die Freiheitsbewegung weiter organisieren. „Im Lichte des Arabischen Frühlings interessiert sich die internationale Öffentlichkeit nicht für 5.000 bis 10.000 Demonstranten. Angesichts des Ausmaßes an Repression durch das Regimes ist das aber eine enorme Zahl“, betonte Farzan. „Der Iran befindet mitten in einer Revolution.“

Den ganzen Artikel lesen

Veröffentlicht in Hintergrund. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: