Ahmadinejads letztes Aufgebot

Während der FDP-Provinzpolitiker und Ahmadinejad-Freund Claus Hübscher erklärt, er lasse sich von der »jüdischen Community« nichts vorschreiben, ist noch ein weiterer Reisegast bekannt geworden. Es handelt sich um den altgedienten und seit Jahrzehnten in der Naziszene wirkenden Rechtsextremisten Karl Höffkes, dessen Hobby die Erstellung von Filmchen für den gemütlichen Kameradschaftsabend ist. Höffkes Schaffen umfasst unter anderem die sicher nicht nur unter cineastischen Gesichtspunkten großartigen Werke »Österreich 1938 in Farbe«, »Als Arzt im Fronteinsatz« oder »Mit der Kamera an der Ostfront«.
Die Shakehands mit dem Führer waren auch deshalb wohl ein besonderes Highlight für den braunen Hobbyfilmer.

Veröffentlicht in Hintergrund, Vor Ort. 1 Comment »

Eine Antwort to “Ahmadinejads letztes Aufgebot”

  1. Die Gefährten des Landtagskandidaten. | Reflexion Says:

    […] Es gibt noch einen Rei­se­be­glei­ter, durch den sehr deut­lich wird, mit wem der FDP-Politiker Hüb­scher nach Tehe­ran reiste. Es […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: