100.000 Dollar für eine Hinrichtung in Deutschland

von Wahied Wahdat-Hagh

Shahin Najafi ist ein Sänger und lebt in Deutschland. Er ist aus dem Iran geflohen. Er singt kritische Lieder, die die iranischen Inquisitoren nicht mögen. Sie fordern nun seinen Tod. Die Schiaonline hat ein Kopfgeld auf ihn gesetzt. Der Mörder von Najafi soll 100.000 Dollar für die Hinrichtung von Najafi in Deutschland oder sonst wo bekommen. Die Fatwa stammt von Ayatollah Safi Golpayegani.

Farsnews hat mehrere Meldungen dazu geschrieben. Dennoch bestreitet der in Deutschland agierende Muslimmarkt, dass es diese Meldungen gegeben habe.

Noch sind die Links zu lesen:
http://farsnews.com/newstext.php?nn=13910219001006
http://farsnews.com/newstext.php?nn=13910220001285
http://farsnews.com/newstext.php?nn=13910220001069

Die Betreiber von Muslimmarkt waren kürzlich mit Jürgen Elsässer und einigen anderen Damen und Herren aus Deutschland in Teheran und haben ihr Idol Präsident Ahamdinejad besucht.

Die CD von Najafi ist in Deutschland legal. Dennoch muss Najafi nun in Angst leben. Iran regiert nach Deutschland hinein. Bisher hat die deutsche Politik darauf nicht reagiert. Wie hoch dürfen die Kosten für die guten deutschen Beziehungen mit den iranischen Inquisitoren sein?

Veröffentlicht in Hintergrund, News. 1 Comment »

Eine Antwort to “100.000 Dollar für eine Hinrichtung in Deutschland”

  1. Shir o Xorshid Says:

    Wann wird auch hier auf Free Iran Now endlich mal Klartext geredet und deutlich gemacht, dass das Problem all dieser Verfolgten in erster Linie nicht ein Problem aus „dem Iran“ ist, sondern ein Problem aus „dem Islam“??? Es hat ALLES mit Islam zu tun!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: