Solidaritätsaufruf für den mit dem Tod bedrohten iranischen Rapper Shahin Najafi

Der im deutschen Exil lebende iranische Musiker  Shahin Najafi wird mit dem Tode bedroht. Zwei hohe iranische Geistliche haben Najafi mit einer Fatwa belegt. Sie haben  seinen Song „Naghi“ als Blasphemie und Najafi zum „Apostaten“ erklärt, weil er in dem Song das iranische Gottesstaatsregime heftig kritisiert, das die Menschen zu geknechteten, verlassenen, verächtlichen, ohnmächtigen Wesen macht, die nach der Pfeife des Regimes tanzen müssen. Mit ihrem Bannspruch reagieren die die Stellvertreter Allahs auf Erden zugleich auch auf die Bildsatire, die den Song im Internet illustriert und mit der Najafi gegen die sexuelle Repression im Iran  protestiert. Die Satire  zeigt eine Moscheekuppel, die einer weiblichen Brust ähnelt. Auf ihr ist die Regenbogenfahne der Emanzipationsbewegung der Homosexuellen gehisst.

Shahin Najafi ist mit der Fatwa des Großayatolla Ali Safi-Golpajegani, wie vor ihm auch Salman Rushdie, für vogelfrei erklärt. Auf seinen Kopf sollen 100.000 US-Dollar ausgesetzt worden sein.

Den ganzen Artikel lesen

Veröffentlicht in Aktiv werden!. 1 Comment »

Eine Antwort to “Solidaritätsaufruf für den mit dem Tod bedrohten iranischen Rapper Shahin Najafi”


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: