Protest iranischer Flüchtlinge in Würzburg

Seit über 100 Tagen protestieren iranische Flüchtlinge in Würzburg. Ihre Mittel sind drastisch. Doch ihre Hartnäckigkeit zeitigt Erfolg.

von Armin Moser

Mittlerweile herrscht vorsichtiger Optimismus im Protestzelt. Es ist mit Transparenten und Fotos behangen, Texte und Aufschriften richten sich gegen die deutsche Asylpolitik und die iranische Despotie. Seit mehr als 100 Tagen streiken iranische Flüchtlinge in dem Zelt in der Innenstadt von Würzburg (Bayern) nun schon aus Protest gegen ihre Unterbringung in einer ehemaligen Kaserne am Rand der Stadt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat nun die Asylanträge von fünf Flüchtlingen endlich bearbeitet – wobei jedoch bisher nicht klar ist, ob das Amt die Anträge bewilligt hat oder nicht. Die Bearbeitung gehörte neben der Forderung nach Änderungen in der Asylpolitik zu den Kernforderungen der streikenden Iranerinnen und Iraner.

Den ganzen Artikel lesen 

Veröffentlicht in Hintergrund. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: