„Aufstieg Teherans zur Atommacht bereits 2008 verhindert“

Es sei seinen Agenten gelungen, die Fähigkeit des Iran zum Bau einer Atombombe bereits im Jahr 2008 durch verdeckte Operationen zu vereiteln. Das sagte John Sawers, Leiter des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6, wie der britische „Telegraph“ berichtete. Allerdings fürchtet der Geheimdienstchef, das Mullah-Regime könne sein Ziel bald erreichen.

Sawers äußerte sich in der vergangenen Woche vor etwa hundert hochrangigen Regierungsbeamten in London. Es war erst der zweite öffentliche Auftritt des MI6-Chefs seit seinem Amtsantritt im Jahr 2009. Die Aussagen Sawers sind auch deshalb bemerkenswert, weil Großbritannien wie auch die USA bisher ihre Beteiligung stets abgestritten hatten, wenn der Iran sie geheimdienstlicher Schläge gegen das Atomprogramm bezichtigte. Zwar hatte Sawers bei seiner ersten Rede im Oktober 2010 erklärt, Atomwaffen stellten für Großbritannien eine größere Bedrohung als Terrorismus dar, über gezielte Operationen sprach er jedoch nicht.

Den ganzen Artikel lesen 

Veröffentlicht in Hintergrund. 1 Comment »

Eine Antwort to “„Aufstieg Teherans zur Atommacht bereits 2008 verhindert“”

  1. Andreas Moser Says:

    Was denkt Ihr denn, was ich im Iran gemacht habe? 😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: