Schminke und Schläge

Die Schweizer Zeitung 20minOnline mit einer Reportage über die Lage von Frauen in Teheran:

Im Iran gibt es viele Gesetze. Bei einem ist die islamische Republik aber ganz besonders strikt: Den Kleidervorschriften fürs weibliche Geschlecht. Jede Frau, egal welcher Religion sie angehört, hat im öffentlichen Raum Kopftuch und Mantel zu tragen. Sobald sie iranischen Boden betritt. Etwas lockerer war dafür bislang die Auslegung dieser Vorschrift. Zwar tragen viele Frauen den schwarzen, alles bedeckenden Tschador, so, wie es den Mullahs gefällt. In grösseren Städten wie Teheran oder Esfahan gehören aber auch Frauen zum Strassenbild, die die Kleidungsregeln so weit als möglich ausreizen.

Den ganzen Artikel lesen

 

Veröffentlicht in Hintergrund. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: