Bazar bleibt geschlossen

Nach Protesten gegen den rasanten Preisauftrieb im Iran ist der zentrale Markt der Hauptstadt Teheran auch am Donnerstag weitgehend geschlossen geblieben.

Die meisten Geschäftsleute hätten ihre Läden aus Sorge vor neuen Zusammenstößen nicht geöffnet, sagten mehrere Händler der Nachrichtenagentur Reuters. Noch am Vortag hatten die Behörden angekündigt, der Markt werde seinen Betrieb am Donnerstag wieder aufnehmen. Am Mittwoch war es zu Protesten gegen die ausufernde Inflation gekommen. Die Demonstranten warfen Präsident Mahmud Ahmadinedschad vor, die Wirtschaft in eine Krise gestürzt zu haben. Durch internationale Sanktionen infolge des Atomstreits hatte die Landeswährung allein vergangene Woche rund ein Drittel zum Dollar nachgegeben.

Am Donnerstag wuchs der Druck auf Präsident Ahmadinedschad weiter, als mehrere Wirtschaftsverbände in die Kritik einstimmten. Der Präsident habe mit falscher Politik den Niedergang der Wirtschaft ausgelöst, erklärten Vertreter verschiedener Branchen der halbamtlichen Nachrichtenagentur Mehr zufolge.

Quelle

Veröffentlicht in News. Leave a Comment »

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: