Iran plant angeblich Ölpest im Persischen Golf

Der iranische Revolutionswächter Mohammed Ali Dschaafari soll laut westlichen Geheimdienstinformationen gemeinsam mit Admiral Ali Fadawi einen Sabotageplan entwickelt haben, der zu einer Umweltkatastrophe im gesamten Golf führen könnte. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Der Plan soll den Codenamen „Trübe Wasser“ tragen und als „top secret“ klassifiziert sein. Demnach soll sie Straße von Hormus durch eine absichtlich herbeigeführte Öltanker-Katastrophe flächendeckend kontaminiert werden, um die Schiffswege für internationale Öltanker zu sperren. Auch die dem Iran feindlich gesinnten arabischen Anrainerstaaten sollen mit der Aktion „bestraft“ werden.

Den ganzen Artikel lesen

Veröffentlicht in News. 1 Comment »

Eine Antwort to “Iran plant angeblich Ölpest im Persischen Golf”

  1. blondesusi Says:

    Vielleicht stimm es ja auch nicht.
    Immerhin riskiert Iran damit auch einen Krieg, falls die das wirklich machen, da die USA die Sperrung von Hormuz als rote Linie angekündigt hatten


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: